ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. „Zeit ist unser wichtigster Glücksfaktor“
Wandere dich glücklich!

„Zeit ist unser wichtigster Glücksfaktor“

Zeit ist heutzutage der eigentliche Luxus – und mit einem Lotteriegewinn können wir unseren Zeitwohlstand erheblich steigern. Warum dieser Faktor so wichtig ist für unsere Lebenszufriedenheit, erläutert Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel im Interview.

Herr Prof. Ruckriegel, Sie sind Volkswirt und gleichzeitig einer der bekanntesten deutschen Glücksforscher. Wie passt Ökonomie zum Thema Glück?

In der Volkswirtschaftslehre geht es um eine effiziente Verwendung unserer Ressourcen, um die Ziele, die wir haben, bestmöglich zu erreichen. Letztlich geht es also darum, unsere Zeit so zu verwenden, damit wir ein glückliches, zufriedenes und gelingendes Leben führen können. Die Erkenntnisse der Glücksforschung sind dafür grundlegend. Ob wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt sich zum einen am Grad der Zufriedenheit mit unserem Leben und zum anderen an unserer Gefühlsbilanz. In der Summe sollten unsere positiven Gefühle die negativen deutlich übertreffen. Und das jeden Tag! Darauf haben wir Einfluss. Ein Beispiel dazu: Im Stau stehe ich sowieso. Also nutzt es nichts, sich darüber auch noch aufzuregen. Wir sollten daher mit unseren negativen Gefühlen sehr bedacht umgehen, dann aber auch unsere Schlüsse daraus ziehen. Andererseits ist es wichtig, die positiven Dinge um uns herum wieder stärker und bewusster wahrzunehmen – auch diejenigen, die wir für selbstverständlich nehmen. Es geht um Emotionsmanagement.

 

Haben Sie Tipps, wie wir unsere persönliche Glücksbilanz verbessern können?

Führen Sie ein Dankbarkeitstagebuch und halten Sie die Dinge fest, die Ihnen besonders gut gelungen sind oder die Ihnen Freude bereitet haben, für die Sie eben dankbar sind. Wenn Sie das zwei bis drei Mal die Woche machen, werden Sie nach wenigen Monaten feststellen, wie sich Ihre Sichtweise nachhaltig zum Positiven wandelt. Die Welt verändert sich dabei zwar nicht – aber unsere Sicht auf die Dinge! Wir nehmen das Positive um uns herum einfach viel stärker wahr. Diese Erkenntnisse der Positiven Psychologie, einem Teilgebiet der Glücksforschung, haben mittlerweile auch Eingang gefunden in Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge, so etwa das Programm „Meine Gesundheitskompetenz stärken“, das die AOK Bayern seit einigen Jahren flächendeckend anbietet.

 

Und wie lernen wir es, unser Kapital Zeit besser zu nutzen?

Der Mensch braucht sinnstiftende Aufgaben, im Beruf ebenso wie im Privaten. Darauf sollten wir uns konzentrieren. Zeit ist unser eigentlicher Wohlstand, den wir bewusst nutzen und vermehren sollten. Zum Beispiel indem wir uns ehrenamtlich engagieren und uns um andere Menschen kümmern.

 

Warum ist ein Ehrenamt so wichtig für unser Glücksempfinden?

Wer ehrenamtlich im sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich aktiv ist, leistet einen aktiven Beitrag zu unserer Gesellschaft – gerade in den heutigen, schwierigen Zeiten. Und uns selbst tut es gut, positive Rückmeldung und Anerkennung für unser Tun zu erhalten. Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt: Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, weisen durchschnittlich eine bessere Gefühlsbilanz auf und sind lebenszufriedener. Darüber hinaus sind gute soziale Bindungen elementar für unser Lebensglück – auch das ist ein Thema, um das wir uns aktiv kümmern müssen und das Zeit erfordert. Unsere Zeit gewinnbringend und richtig zu verwenden, ist ein zentraler Glücksfaktor für unser Leben.

 

Geht es somit auch bei einem Lotteriegewinn eigentlich um die Zeit, die wir damit gewinnen?

Genau! Der Gewinn bedeutet Freiheit, um unseren Zeitwohlstand daraus zu ziehen. Wir können die Balance zwischen Arbeit und Familie in ein besseres Gleichgewicht bringen, wir haben die Zeit, ehrenamtlich aktiv zu werden und uns gesellschaftlich einzubringen.

 

Was würden Sie tun, wenn Sie zum Beispiel den Eurojackpot knacken und mehrere Millionen Euro gewinnen würden?

Ich würde eine Stiftung gründen, die im Bildungsbereich Projekte realisiert und Kindern bessere Zukunftsperspektiven eröffnet. Da liegt seit langem viel im Argen.

 

Wie lautet Ihr persönliches Glücksmotto?

Ganz nach dem griechischen Philosophen Epikur: „Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.“

 

Zur Person

Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel ist Professor für Makroökonomie, insbesondere Geld- und Währungspolitik, Psychologische Ökonomie und interdisziplinäre Glücks-forschung an der Technischen Hochschule in Nürnberg.

 

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

 

Über den Kolumnenautor

Wandere dich glücklich!

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.