ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Willkommen 2019: Da haben wir nochmal Schwein gehabt
Bild

Willkommen 2019: Da haben wir nochmal Schwein gehabt

Befinden Sie sich immer noch im Silvester-Freudentaumel? Können Sie gar nicht genug bekommen von Neujahrspartys und dem magischen Moment des Jahreswechsels? Dann dürfen Sie am 5. Februar gleich noch einmal feiern – dem Neujahrstag des chinesischen Horoskops. Mit diesem Datum beginnt das Jahr des Schweins, als Symbol für Glück, Reichtum und Zufriedenheit. Wenn das keine wunderbaren Aussichten für 2019 sind…

Das Schwein und das Glück, diese Paarung ist in Kulturen rund um den Globus bekannt. Und das seit Jahrtausenden. Im chinesischen Kalender ist das Schwein seit jeher ein wichtiges Glückssymbol. In Japan setzt man das Borstentier traditionell mit Stärke gleich und auch bei den alten Griechen und Römern galt das Schwein als Zeichen des Wohlstands. Sozusagen ein Statussymbol der Antike. „Da habe ich wohl Schwein gehabt“, dieser Spruch hat sich spätestens seit dem Mittelalter auch in unseren Köpfen tief verankert.

Doch woher stammt dieses Sprichwort überhaupt? So wie bei vielen Redewendungen, die über Generationen überliefert wurden, gibt es dazu verschiedene Theorien. Bemerkenswert: Sie alle haben mit Glücksspielen zu tun. Eine Erklärung etwa besagt, dass das Ass im Kartenspiel früher umgangssprachlich als Sau bezeichnet wurde – mit dem Schwein in der Hand konnte man buchstäblich jeden Mitspieler ausstechen. Eine zweite Theorie: Bei Schützenfesten und anderen Dorf-Wettbewerben war es früher üblich, saftige Schinken oder auch mal ein lebendiges Schwein als Trostpreis zu verlosen. Der Sieger hat dann buchstäblich „Schwein gehabt“.

Allerdings gibt es das große Glück nicht umsonst, auch nicht im Jahr des Schweins. So lautet die Maxime, die uns die chinesische Astrologie mit auf den Weg gibt. Die Lehre besagt: Besonders glücklich werden die Menschen sein, die hilfsbereit sind, sich engagieren und für andere einstehen – also, wenn man so will, gelegentlich ihren „inneren Schweinehund“ überwinden. Weniger Egoismus, mehr Miteinander, so könnte also das Motto für das Glücksjahr 2019 lauten.

Ob uns das „Jahr das Schweins“ tatsächlich zu Glück und Reichtum verhilft – selbst wenn wir nicht an Astrologie und ähnliches glauben? Lassen wir uns einfach überraschen. Die nächste Chance gibt’s bereits am Freitag, bei aktuell 10 Millionen Euro im Eurojackpot.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.