ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Wandere dich glücklich!
Bild

Wandere dich glücklich!

Wandern macht glücklich – das sagt der Philosoph und Coach Dr. Albert Kitzler. Der Herbst mit seiner Farbenpracht ist in jedem Fall die beste Gelegenheit, um die Wirkung dieses Glücksbringers selbst einmal auszuprobieren. Tipps dazu gibt Dr. Kitzler im Interview. Außerdem verrät er, was es mit dem aktuellen Trend des „Waldbadens“ auf sich hat.

Herr Dr. Kitzler, warum macht uns Wandern glücklich?

Wandern kann dabei helfen, ein glücklicheres Leben zu führen, da es Körper und Geist in vielfältiger Weise stärkt. Wir schaffen Abstand zu unserem Alltag, finden uns selbst wieder, können unsere Lebensweise überprüfen, können uns unserer Werte und Haltungen vergewissern. Wir gewinnen Klarheit über uns und unser Leben, können neue Perspektiven entwickeln und unseren Seelenhaushalt in Ordnung bringen. Wir können Hektik und Stress hinter uns lassen, zur inneren Ruhe und Stille zurückkehren, regenerieren und in unsere Mitte kommen. Schließlich führt uns das Erleben von Natur, die Weite und Frische, Gerüche, Licht und Luft zu unseren natürlichen Wurzeln zurück.

 

Könnten wir diese Gefühle nicht ebenso bei jeder anderen Bewegungsform, wie beim Joggen oder auf dem Rennrad, erleben?

Teilweise ja, teilweise aber auch nicht. Bestimmte Gefühle, Erlebnisse und mentale Prozesse entfalten sich besser im meditativen Rhythmus des Gehens in freier Natur. Beim Wandern geschieht im Kopf mehr als bei anderen Fortbewegungsarten. Das Gehen hat einen spezifischen Rhythmus, bei dem die Natureindrücke nachhaltiger, konzentrierter und inspirativer auf Geist und Seele wirken als bei anderen Formen der Fortbewegung. Wandern ist evolutionsbiologisch die erste und natürliche Art der Ortsveränderung. Schließlich wahrt das Wandern am besten den natürlichen Atemrhythmus.

 

Wie wichtig sind beim Wandern die Faktoren Kontemplation und Alleinsein?

Beidem kommt eine große Bedeutung zu. Wandern wirkt dann mental belebend und fördert kurz- und langfristig das Wohlbefinden, wenn wir ins Nachdenken über uns und unser Leben kommen. Stille, Alleinsein und Besinnung sind dazu unabdingbar. Auch das schafft Abstand vom Alltag. Das gleichförmige, meditative Gehen und Atmen, während man ganz bei sich ist und ohne Ablenkung die Natureindrücke auf sich wirken lässt, schafft im Bewusstsein Raum und Leere für neue Einsichten und bereichernde Selbsterfahrung.

 

Ist es egal, wo wir wandern? Was hat es beispielsweise mit der fast mystischen Verklärung des Waldes auf sich?

Wandern ist dann geistig-seelisch förderlich, wenn es in einer schönen, weiten, stillen und abgeschiedenen Naturlandschaft erfolgt. Das kann im Hoch- oder Mittelgebirge, aber auch im flachen Land oder am Meer sein. Aber auch ein langer Spaziergang im Stadtpark kann uns auf neue, nährende Gedanken bringen. Straßen- oder Großstadtlärm sollte in allen Fällen unbedingt vermieden werden. Das Wichtigste ist, dass Natur präsent und spürbar ist und ein Minimum an Stille herrscht. Der Waldspaziergang, der als „Waldbaden“ (japanisch: shinrin yoku) im Augenblick besonders populär ist, hat gewiss eine sehr wohltuende, gesundheitsfördernde Wirkung. Aber diese Wirkung kommt mehr oder weniger jeder Form des Wanderns in der freien Natur zu.

 

Gibt es aus Ihrer Sicht eine Faustformel: Wie oft und wie lange sollten wir raus in die Natur, um die positiven Effekte bei uns zu bemerken?

Wissenschaftliche Untersuchungen zum „Waldbaden“ empfehlen zweimal pro Woche anderthalb Stunden. Das sollte aber jeder für sich herausfinden. Ich bewege mich jeden Tag mindestens eine Stunde an der frischen Luft. Im Übrigen tut jeder Spaziergang, jede Wanderung gut.

 

Patentrezepte für mehr Glück: Kann es so etwas überhaupt geben? Ist nicht jeder von uns anders? Oder gibt es bestimmte Mechanismen, mit denen jeder von uns lernen kann, sich glücklicher zu fühlen?

Ja, die gibt es. Sie sind schon seit der Antike bekannt. An Wissen, wie wir ein glücklicheres, erfüllteres Leben führen können, fehlt es uns nicht, nur an der Kraft, Konsequenz und Beharrlichkeit, dieses Wissen umzusetzen. Allerdings ist ein gelingendes Leben kein Ergebnis eines „Patentrezeptes“, sondern dasjenige von Einsicht, kontinuierlichem Einüben und Umsetzen von hilfreichen Denk-, Wollens- und Handlungsgewohnheiten, von der klaren Erkenntnis und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Das hat immer etwas Individuelles, doch viele Lebensweisheiten gelten für alle gleichermaßen. Diesen Lebensweisheiten im täglichen Leben zu folgen, fällt vielen Menschen schwer. Das ist nicht verwunderlich, denn es wird in unserem Bildungssystem an keiner Stelle gelehrt. Das ist sehr bedauerlich.

 

Zum Schluss eine persönliche Frage: Was macht Sie glücklich – außer dem Wandern, selbstredend?

Dass ich ständig bestrebt bin, mir nahezukommen, bei mir zu bleiben, in mir eine Geborgenheit zu finden und aus dieser Kraft und Ruhe heraus mit Geliebten und Freunden zusammen zu sein. Dass ich in der Welt mit dem wirken kann, was mir am meisten Freude macht: praktische Lebensphilosophie zu lehren und zu unterrichten.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.