ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Umfrage zur 600. Ziehung bei Eurojackpot – Selbst zu Weihnachten: Deutsche würden sparen und anlegen
Bild

Umfrage zur 600. Ziehung bei Eurojackpot – Selbst zu Weihnachten: Deutsche würden sparen und anlegen

Wenn morgen die 600. Ziehung des Eurojackpot stattfindet, steht der Jackpot bei rund 21 Millionen Euro – eine unfassbar große Summe. Was würden die potenziellen Gewinner pünktlich zu Weihnachten damit machen? Dazu befragte das Marktforschungsinstitut Appinio im Auftrag von Eurojackpot die Deutschen im Rahmen einer repräsentativen Umfrage.

Selbst zu Weihnachten werden die Deutschen ihrem Ruf als Sparweltmeister gerecht: So würde die Mehrheit der Befragten sparen und den Gewinn anlegen (56%). Insbesondere die 18- bis 24-Jährigen stimmen dieser Aussage zu (65%). An zweiter Stelle steht für fast die Hälfte aller Befragten der Wunsch, sich einen lang ersehnten Traum zu erfüllen und sich damit selbst das größte Weihnachtsgeschenk zu machen (45%). Vor allem die 55- bis 65-Jährigen verbinden mit einem hohen Millionengewinn die Erfüllung langersehnter persönlicher Träume (49%).

 

Weihnachten behält hohe Anziehungskraft

Trotz der aktuell schwierigen gesellschaftlichen Lage in Zeiten von Ukraine-Krieg, Energiekrise und Inflation geben sich die meisten Befragten angesichts eines potenziellen Millionengewinns nicht dem Eskapismus hin. Weihnachten entfliehen und sich in die Karibik verabschieden, das würden nur sehr Wenige tun (16%), am ehesten aber die 25- bis 34-Jährigen (20%).

Spannend ist, dass mehr Menschen einen Teil ihres Gewinnes an ein soziales Projekt spenden würden (34%), als den Wert und die Anzahl der Weihnachtsgeschenke für ihre Lieben zu vervielfachen (24%). Die hohe Spendenbereitschaft begegnet den staatlichen Lotteriegesellschaften auch immer wieder in den Gesprächen der Gewinnerbetreuung. Ein schöner Gedanke, in erster Linie mit denen zu teilen, die auf Unterstützung von außen angewiesen sind. Diese besonders soziale Haltung angesichts eines hohen Millionengewinns würden vor allen anderen Altersgruppen die 25- bis 34-Jährigen einnehmen (40%).

 

 

Zur Umfrage 

Für die Untersuchung hat Appinio am 7.12.2022 insgesamt 1.000 Personen zwischen 18 und 65 Jahren über das Appinio-eigene Mobil-Panel in Deutschland befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ gewichtet nach Alter und Geschlecht. Bei der Befragung konnten mehrere Antworten ausgewählt werden.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Mehrfachnutzung erkannt
Bitte beachten Sie: Die zeitgleiche Nutzung von SPIEGEL+-Inhalten ist auf ein Gerät beschränkt. Wir behalten uns vor, die Mehrfachnutzung zukünftig technisch zu unterbinden.
Sie möchten SPIEGEL+ auf mehreren Geräten zeitgleich nutzen? Zu unseren Angeboten