ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Schlag nach bei M wie „Millionengewinn“
Bild

Schlag nach bei M wie „Millionengewinn“

Gedruckte Bücher sind out, heute liest man nur noch digital? Von wegen! Die gute-alte Buchdruckerkunst hat weiter ihren eigenen Reiz, beschert viele Glücksmomente – und kann Sie sogar über Nacht zum Millionär machen, wie ein aktuelles Beispiel aus Kanada zeigt.

Die Geschichte aus der kanadischen Provinz Québec beginnt genau genommen mit einer großen Portion Pech: Nicole Pedneault und Roger Larocque suchten sich ausgerechnet einen Schmöker über Japan aus, um dort ihren Tippschein zu deponieren. Da blieb er seit Anfang April 2018 fast ein ganzes Jahr liegen und geriet vollkommen in Vergessenheit. Bis der Enkel der beiden ein Schulreferat über den asiatischen Inselstaat vorzubereiten hatte. Statt einfach Inhalte kreuz und quer aus dem Internet zu kopieren, gab sich der Schüler richtig Mühe und griff sogar – kaum zu glauben – noch zu gedruckten Büchern. Aus dem Japan-Band seiner Großeltern flatterte ihm dann der vergessene Lotterieschein entgegen.

Sie werden das Happy-End schon ahnen: Ein Abgleich der Zahlen ergab, dass sich hinter dem Los ein Gewinn von rund einer Million kanadischer Dollar, umgerechnet gut 600.000 Euro, verbirgt – einzulösen allerdings nur noch eine Woche lang! Das Schulreferat kam also genau zur richtigen Zeit. Nicht auszudenken, wenn der Schüler erst zwei Wochen später in dem Buch geblättert hätte. Entsprechend baff sind auch die frischgebackenen Millionäre: „Wenn mein Enkel mich nicht gebeten hätte, ihm Sachen für sein Referat auszuleihen, hätten wir den Lottoschein nie rechtzeitig gefunden“, wird Pedneault zu dem Last-Minute-Geschenk zitiert.

Da sehen wir also, wie langlebig das gedruckte Wort ist – und was echte Bücher bis heute einem E-Book-Reader voraushaben. Ihren Eurojackpot-Spielschein sollten sie allerdings besser nicht allzu tief im Regal vergraben. Nicht dass Sie erst stundenlang suchen müssen, wenn Sie am Freitag den 39-Euro-Millionen-Jackpot knacken.

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

 

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.