ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Noch mehr Geld – noch mehr Glück
Bild

Noch mehr Geld – noch mehr Glück

Geld allein macht vielleicht nicht glücklich, doch es beruhigt ungemein. So lautet ein beliebtes geflügeltes Wort. Eine aktuelle Studie dürfte diese Sichtweise grundlegend verändern. Denn laut Ansicht des Forschers gibt es nur eines, was uns noch mehr Glücksgefühle beschert als viel Geld – noch mehr Geld!

Wie viel Geld braucht es zum Glück?

Wenn es um die lieben Finanzen ging, übte sich die Glücksforschung bislang eher in Bescheidenheit. Klar, ein gewisser Sockelbetrag ist wichtig, um ein zufriedenes und unbeschwertes Leben führen zu können. Aber ab einer bestimmten Gehaltsklasse – laut verschiedener Studien um die 60.000 Euro pro Jahr – bedeute mehr Reichtum nicht automatisch mehr Glück. So lautete zumindest bislang eine weit verbreitete Meinung.

 

Je reicher – umso glücklicher

Der Psychologe Matthew Killingsworth hat in einer neuen Untersuchung jetzt genau das Gegenteil herausgefunden. Seine steile These: Für die Glücksgefühle, die ein gut gefülltes Bankkonto in uns weckt, gibt es im Grunde kein Limit. Für die neue Studie hat der Forscher der University of Pennsylvania über 33.000 berufstätige Menschen in den USA regelmäßig per App zu ihrer aktuellen Lebenszufriedenheit befragt. Diejenigen aus den höheren Gehaltsklassen waren dabei regelmäßig die glücklichsten Menschen. Ein möglicher Grund dafür, mutmaßt Killingsworth: Geld und die damit verbundene finanzielle Sicherheit geben uns das Gefühl, die volle Kontrolle über das eigene Leben zu haben.

 

Glück ohne Limit

Je mehr Geld – umso mehr Glück. Zu dieser Erkenntnis passt nahtlos eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) aus dem Jahr 2020. Die Ökonomen fanden heraus: In Sachen Lebenszufriedenheit liegen in Deutschland die Millionäre klar an der Spitze – weit vor uns Durchschnittsverdienern. Glück schier ohne Limit: An dieses neue Lebensgefühl dürfte sich inzwischen der Eurojackpot-Spieler aus Ostwestfalen-Lippe gewöhnt haben, der am 15. Januar den 90-Millionen-Jackpot geknackt hat. An diesem Freitag locken wiederum 10 Millionen Euro im Eurojackpot – genau der richtige Glücks-Boost für alle, die ab sofort die Erkenntnis des US-Psychologen beherzigen wollen.

 

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

 

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.