Zum Inhalt springen

ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Mehr als 4.000 Hochgewinner bei Eurojackpot – Im Schnitt sechs Gewinner mit sechsstelliger Summe
Bild

Mehr als 4.000 Hochgewinner bei Eurojackpot – Im Schnitt sechs Gewinner mit sechsstelliger Summe

Es müssen nicht immer Millionen sein, um Eurojackpot-Spielteilnehmer glücklich zu machen: Bei der Ziehung am vergangenen Freitag (10. November) erzielten gleich zwölf Tipper mit ihren Treffern im zweiten und dritten Rang Gewinnsummen im sechsstelligen Bereich. Somit hat Eurojackpot seit Start der Lotterie mehr als 4.000 Hochgewinner.

Die Ziehung am Freitag setzt einen besonderen Meilenstein: Seit dem Start der Lotterie 2012 wurden bei bisher 693 Ziehungen 4.002 Tipper zu Hochgewinnern. Das bedeutet, dass es im Schnitt knapp sechs Spielteilnehmer mit mindestens sechsstelligen Gewinnen pro Ziehung gibt. Davon sind stolze 466 Gewinner Millionäre. Rund elf Prozent der erzielten Hochgewinne ab 100.000 Euro waren demnach im Millionenbereich.

Die aktuellen Hochgewinner

Zu dieser Bilanz trugen auch die Gewinne am Freitag bei. Mit den Gewinnzahlen 1, 17, 22, 29 und 31 sowie den beiden Eurozahlen 5 und 6 wurde bei der dritten Ziehung der aktuellen Jackpotperiode die Gewinnklasse 1 zwar erneut nicht getroffen. Sechs Spielteilnehmer haben mit einem Gewinn von einer viertel Million Euro aber dennoch jede Menge Grund zur Freude. Die Tipper aus Bayern, Niedersachsen (2x), Slowenien, Schweden und Finnland erzielten Treffer im zweiten Rang, die jeweils genau 278.817,40 Euro wert sind. Und auch die dritte Gewinnklasse brachte Hochgewinner hervor: Sechs Tipper aus Baden-Württemberg, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Schweden sind seit Freitag (10. November) um exakt 157.240 Euro reicher.

Spitzenreiter

In der Gesamtbilanz schneidet Deutschland besonders gut ab. Knapp die Hälfte aller Hochgewinne – nämlich 1.977 – ging in die 16 deutschen Bundesländer. Von den bisherigen Millionengewinnen entfielen 259 auf Deutschland. Und auch den Mega-Jackpot von 120 Millionen Euro haben bereits zweimal deutsche Tipper gewonnen. Im November 2022 war es ein Berliner und im Juni 2023 ein Schleswig-Holsteiner, die diese Maximal-Summe abräumten. In der bundesweiten Hitliste der Millionentreffer liegt Nordrhein-Westfalen mit 56 Millionen-Gewinnen vorn. Auf den Verfolgerplätzen liegen Baden-Württemberg mit 47 und Bayern mit 35 Millionentreffern.

Auf den Plätzen zwei und drei bei den Hochgewinnen zwischen 100.000 bis 120 Millionen Euro liegen Finnland (445) und Dänemark (353).

Jackpot bei rd. 29 Millionen Euro

Zur kommenden Ziehung am Dienstag (14. November) liegt der Jackpot in der ersten Gewinnklasse bei rund 29 Millionen Euro (Chance 1 : 140 Mio.). Tipps können am Ziehungstag bis spätestens 19 Uhr in den Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de abgeben werden. Je nach Bundesland kann der Annahmeschluss abweichen.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.