ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Jackpot steigt auf rund 20 Millionen Euro – fünf Großgewinner dürfen jubeln
Bild

Jackpot steigt auf rund 20 Millionen Euro – fünf Großgewinner dürfen jubeln

Die Serie ist gebrochen: Nachdem der Jackpot bei den vergangenen vier Ziehungen geknackt werden konnte, tippte bei der Ziehung am Freitag (12.November) kein Spielteilnehmer alle Zahlen korrekt. Fünf Glückspilze dürfen sich dennoch über Hochgewinne im sechsstelligen Bereich freuen.

Fünf Großgewinne
Bei der Ziehung im finnischen Helsinki wurden am Freitag die Zahlen 4, 30, 43, 44 und 46 sowie die Eurozahlen 1 und 3 gezogen. Drei Spielteilnehmer (2x Nordrhein-Westfalen, 1x Polen) trafen mit ihren Tipps den zweiten Gewinnrang und erhalten jeweils 591.237,90 Euro. Zwei weitere Tipper (1x Hessen, 1x Dänemark) landeten im dritten Gewinnrang und gewinnen jeweils 313.008,30 Euro.

20 Millionen im Jackpot
Der Jackpot für die Ziehung am kommenden Freitag (19. November) steigt damit auf rund 20 Millionen Euro. Mitspielen können Sie in allen geöffneten Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.