ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Glück schlägt Talent
Bild

Glück schlägt Talent

Lebenslang lernen und permanent das eigene Wissen erweitern, sich mit allen Vorgesetzten gut stellen und keine Überstunde scheuen – das alles reicht noch nicht aus für eine erfolgreiche Karriere. Eine Studie zeigt: Glück ist im Berufsleben mindestens genauso wichtig wie Talent.

Purer Zufall und beruflicher Erfolg gehören ganz eng zusammen. Womöglich drängt sich Ihnen dieser Gedanke auf, wenn Sie an Ihren Chef denken? Fest steht: Glück ist augenscheinlich ein entscheidender Karrierefaktor – nicht immer setzt sich das beste Talent durch. Diese Erkenntnis lässt sich nun endlich auch wissenschaftlich untermauern. Die Physiker Alessandro Pluchino und Andrea Rapisarda sowie der Wirtschaftswissenschaftler Alessio Biondo von der Universität Catania in Sizilien haben in umfassenden Simulationen ermittelt, wie sich die durchschnittliche Verteilung von Intelligenz in unserer Gesellschaft auf den beruflichen Erfolg auswirkt. Dazu haben sie den Lebensweg von 1.000 Personen über mehrere Jahrzehnte hinweg berechnet.

Das Resultat: Höchste Werte beim Intelligenzquotienten führen nicht zwangsläufig auch zum höchsten Gehalt. Na klar, Talent kann nicht schaden, wenn Sie beruflich vorankommen möchten. In der Studie der italienischen Wissenschaftler sind die Erfolgreichsten aber eher durchschnittlich schlau und haben einfach mehr Glück gehabt als die anderen. Auf 20 der insgesamt 1.000 Personen, also gerade einmal zwei Prozent, konzentrieren sich am Ende der aufwändigen Computersimulationen erstaunliche 44 Prozent des Gesamtkapitals.

Zumindest haben wir damit die passende Erklärung parat, warum wir vielleicht bei der letzten Gehaltserhöhung oder Beförderung übergangen wurden. Am mangelnden Talent hat es selbstverständlich nicht gelegen oder was meinen Sie?! Eines haben die Wissenschaftler leider nicht berechnet: nämlich die Frage, ob Menschen mit geringer beruflicher Fortune womöglich in anderen Bereichen dafür umso mehr Glück haben. Ein schöner Trost und ausgleichende Gerechtigkeit wäre es schon – und mit den aktuell 19 Millionen im Eurojackpot könnten Sie getrost auf die Karriere pfeifen…

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.