ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Glück ist ein Meer von Lichtern
Bild

Glück ist ein Meer von Lichtern

Mit dem 1. Advent am kommenden Sonntag beginnt wieder der alljährliche Wettstreit: Wer hat die üppigste und hellste Weihnachtsdekoration in der Nachbarschaft? Für die erhellenden Glücksmomente greifen die Deutschen tief in die Tasche.

Warum funkelnde und bunte Lichter uns gerade in dieser Jahreszeit so gut tun, dürfte auf der Hand liegen. Je dunkler der Winter, umso mehr wird die Weihnachtsbeleuchtung rund ums Haus zum echten Glücksbringer. Spätestens zum 1. Advent sollten Sie soweit sein und Ihr Zuhause in ein blinkendes Kunstwerk verwandeln. Rentierschlittern, Nikolaus und unzählige Sterne inklusive.

Ganz nach amerikanischem Vorbild nimmt auch hierzulande die adventliche Dekoration immer pompösere Ausmaße an. Bei manchem soll es in diesen Wochen sogar so hell von der Straße ins Wohnzimmer hineinstrahlen, dass man sich die Beleuchtung drinnen sparen kann… Für drei von vier Bundesbürgern ist das Lichtermeer im Advent schlichtweg unverzichtbar, so eine aktuelle Umfrage. Eine gute Nachricht in diesem Zusammenhang: Der verschwenderische Umgang mit den Lichtern macht nicht nur die Bewohner und ihre Nachbarn glücklich – sondern vor allem auch die Energieversorger.

Experten schätzen, dass für die weihnachtliche Beleuchtung in den nächsten Wochen rund 600 Millionen Kilowattstunden Elektrizität drauf gehen. Damit könnte man locker rund 200.000 Haushalte ein ganzes Jahr lang mit Strom versorgen. Besser also, dass die Abrechnung erst nach den Feiertagen kommt: Rund 180 Millionen Euro stehen am Ende für die weihnachtliche Stimmung auf der Uhr. Andererseits, wenn uns das helle Funkeln so glücklich macht, warum sollten wir uns und unseren Lieben diese Freude nicht einmal im Jahr gönnen? Und falls Sie es in diesem Advent mit dem Lichtermeer vielleicht ein klein wenig übertreiben– im Eurojackpot befinden sich aktuell 22 Millionen Euro. Damit ist die nächste Strom-Abrechnung doch ein Klacks…

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.