ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Federvieh mit Sinn für Luxus
Bild

Federvieh mit Sinn für Luxus

Sind Sie genervt und übernächtigt, weil Sie heute wieder mal in aller Frühe vom Vogelzwitschern aufgeweckt wurden? Kein Grund, sich zu ärgern. Ganz im Gegenteil, Sie sind ein echter Glücksvogel! Denn das Federvieh lässt sich mit Vorliebe in besonders luxuriösen Vierteln nieder.

Vögel scheinen einen ausgeprägten Sinn für Luxus zu haben. So lässt sich zumindest die Arbeit von Biologen der Universität Kapstadt interpretieren. Vier Jahre lang haben die Wissenschaftler geforscht und unermüdlich Vögel gezählt. Das Resultat ihrer Arbeit, das sie jetzt veröffentlicht haben: In reicheren Stadtquartieren leben deutlich mehr Vögel und vor allem auch mehr unterschiedliche Vogelarten.

Das Federvieh und der Luxus, dieser Zusammenhang bewegt die Wissenschaft schon seit geraumer Zeit. So nahmen etwa Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung die Vogel-Dichte in verschiedenen Ortsteilen Leipzigs unter die Lupe. Sie kamen zu einem ähnlichen Ergebnis: Nicht nur Menschen, die es sich leisten können, sondern auch Vögel scheinen Villenquartiere zu bevorzugen. Ein exklusiver Vorort Leipzigs schießt dabei mit über 70 gezählten Arten buchstäblich den Vogel ab – in anderen Quartieren wollten sich gerade mal gut ein Dutzend Vogelarten ansiedeln. Gelegentlich „schräge Vögel“ nicht mitgezählt, versteht sich.

Warum aber ist das versnobte Federvieh so wählerisch? Mit dem Sinn für guten Geschmack und für die luxuriösen Seiten des Lebens dürfte das weniger zu tun haben. Sondern eher damit, dass Villenviertel meist auch größere Gärten und Grünflächen aufweisen – Refugien für die Natur, die es sonst in Ballungsräumen leider immer weniger gibt.

Wenn also morgen ab Sonnenaufgang die Vogelschar vor Ihrem Fenster wieder munter singt, zwitschert, piepst und fiept, dann ärgern Sie sich nicht. Sondern freuen sich über den Luxus, dass Sie diese Artenvielfalt erleben dürfen. Und alle, denen es daheim zu ruhig ist, können ja auf den Eurojackpot hoffen. Mit aktuell 10 Millionen Euro könnten Sie sich locker eine echte Luxusvilla mit extragroßem Garten und unzähligen Nistplätzen kaufen.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.