ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Erinnerungen sind der Schlüssel zum Glück
Bild

Erinnerungen sind der Schlüssel zum Glück

Sie sind unbezahlbar und unersetzlich. Sie sind einmalig und können dennoch niemals verloren gehen: Erinnerungen sind der wahre Schlüssel zum Glück – gerade auch in schwierigen Zeiten.

Die Macht der positiven Erinnerungen

Er hat das Glück zum Beruf gemacht: Seit 2012 beschäftigt sich der Däne Meik Wiking mit Fragen der Glücksforschung. Er wirkt am jährlichen World Happiness Report der UN mit, er hat das Glücksinstitut in Kopenhagen gegründet und gilt als einer der international führenden Experten in diesem Bereich. Sein so einfaches wie einleuchtendes Glücksrezept: Wir alle sollten viel stärker und bewusster die Macht der Erinnerungen nutzen. Am besten jeden Tag.

 

Der persönliche Glücksschatz

Wiking nennt seine Idee die „Kunst der guten Erinnerung“. Ein Ausflug mit der Familie, ein sonniger Tag am Meer, ein luxuriöser Urlaub, ein besonders schönes Abendessen – viele große und kleine Erlebnisse bilden nach seinem Konzept einen wahren Glücksschatz. Davon können wir ein Leben lang zehren. Vor allem in Momenten, in denen es uns nicht so gut geht. Gerade dann sollten wir uns positive Erinnerungen ins Gedächtnis rufen, um unsere Stimmung aufzuhellen. Auf diese Weise, erklärt der Wissenschaftler, wird jeder zum Architekten des eigenen Glücks.

 

Glücksmomente bleiben uns immer erhalten

Eine Studie des dänischen Forschers aus dem Jahr 2018 beweist: Sobald wir an einen positiven Moment in der Vergangenheit denken, geht es uns auch im Hier und Jetzt direkt besser. Wiking empfiehlt daher, besonders glückliche Augenblicke tief in unserem Gedächtnis zu speichern. Mit Fotos, mit Urlaubssouvenirs oder auch mit der Erinnerung beispielsweise an einen besonderen Geruch. Keine Frage: Die kommenden ruhigen Feiertage sind die ideale Gelegenheit, uns diese Glücksmomente wieder vor Augen zu führen – und am besten viele neue positive Erinnerungen hinzuzufügen.

 

Ihre Glücksliste für 2021

Einen praktischen Tipp hat Wiking noch für das neue Jahr. Statt der immer selben, guten Vorsätze sollten Sie eine Liste anlegen und darauf all das festhalten, was Sie immer schon einmal ausprobieren wollten. Das schafft die Basis für ein 2021 voller positiver Erinnerungen. Lautet Punkt 1 vielleicht „Einmal den Eurojackpot knacken“? Dann brauchen Sie nicht bis zum neuen Jahr zu warten. Am Freitag bereits gibt es die nächste Chance – mit stolzen 31 Millionen Euro, die im Jackpot warten.

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

 

 

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.