ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Ein Puzzlestein zum Glück
Bild

Ein Puzzlestein zum Glück

Beim Spielen alles um sich herum vergessen und sich noch einmal wie ein Kind fühlen. Mögen Sie dieses Gefühl auch? Kein Wunder, dass aktuell Spieleklassiker so gefragt sind wie schon lange nicht mehr.

Miteinander spielen und puzzeln

Was tun mit der vielen freien Zeit zu Hause? Diese Frage dürfte sich so manche Familie stellen. Die Antwort: Endlich wieder miteinander spielen, knobeln, rätseln. Vor allem Puzzles gehen im Lockdown weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Gleich um 50 Prozent schnellten die Absätze 2020 in die Höhe, vermeldet aktuell der Verband der Spieleverlage. Gut zehn Millionen Puzzles wurden bundesweit in einem Jahr verkauft – genug Zeitvertreib für lange Winterabende und Wochenenden. Und die Druckmaschinen sowie Stanzautomaten laufen weiter auf Hochtouren.

 

Gemeinsam Glücksgefühle erleben

Auch wenn es manchen Teenager vielleicht verblüffen mag: Spielen, das geht tatsächlich sogar ohne Konsole oder Smartphone. Beim Brüten über einem Legespiel rückt die Familie zusammen und hilft sich gegenseitig – ein echtes Gemeinschaftserlebnis, das für Glücksgefühle sorgt und bei dem wir alles andere vergessen. Und das ist manchmal ja nicht der schlechteste Effekt beim Spielen. Mit einem 1.000-Teile-Puzzle zum Beispiel ist man gut und gerne acht Stunden beschäftigt. Als Lohn locken obendrein fertig zusammengesetzte Bergpanoramen oder Palmenstrände – vorausgesetzt, dass am Ende nicht die drei entscheidenden Puzzlestücke fehlen.

 

Deutschland spielt miteinander

Zugegeben, die Grenzen zwischen Spaß und Frust sind gerade beim Puzzeln ziemlich schmal. Für Anfänger sind vielleicht Varianten mit 200 oder 300 Teilen der bessere Start. Aber auch Brett- und Gesellschaftsspiele erleben einen Boom. Deutschland spielt miteinander und verschafft sich auf diese Weise fröhliche Stunden in der Familie – wenn das mal keine gute Nachricht ist.

 

Jede Menge Freizeit zum Spielen

Für echte Glücksmomente kann es bereits sorgen, wenn wir nur von einem möglichen Erfolgserlebnis und einem Gewinn träumen. Zum Beispiel von den 10 Millionen Euro, die am Freitag im Eurojackpot warten. Mit diesem Hauptgewinn hätten Sie auch in Zukunft so viel Freizeit fürs Spielen, wie Sie nur wollen. Dann wäre selbst das bislang weltgrößte Puzzle mit 1,1 Millionen Teilen ein Klacks.

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.