Zum Inhalt springen

ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Dem Glück die richtige Richtung geben
Bild

Dem Glück die richtige Richtung geben

„Passiert“ Glück einfach mit uns – oder können wir es selbst beeinflussen? In den Wirtschaftswissenschaften wird intensiv über das sogenannte aktive Glück diskutiert. Doch was hat es damit auf sich?

Es gibt Menschen, denen fällt scheinbar alles im Leben zu: Den richtigen Partner oder die richtige Partnerin kennenlernen, im Beruf schnell Karriere machen. Andere hingegen scheinen das Pech förmlich gepachtet zu haben. Wir alle kennen dies aus dem eigenen Bekanntenkreis. Führende Ökonomen sind überzeugt: Ob und wie oft wir das Glück im Leben auf unserer Seite haben, hängt zu großen Teilen von uns selbst ab – die Fachwelt spricht von der sogenannten Serendipität.

Bereit sein für Überraschungen

Dahinter verbirgt sich das folgende Prinzip: Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und bereit für Neues ist, kann sich immer wieder positiv überraschen lassen. Zum Beispiel im Zug zufällig dem Traummann oder der Traumfrau begegnen. Oder in der Warteschlange beim Bäcker ungeplant den zukünftigen Chef kennenlernen. „Da habe ich aber Glück gehabt!“ – so werden die meisten denken. Tatsächlich aber hat nach Ansicht der Wissenschaft die persönliche Einstellung, das richtige „Mindset“, großen Anteil an diesem aktiven Glück. Denn viele andere Menschen würden solche Zufallschancen gar nicht erkennen und damit viel in ihrem Leben verpassen.

Serendipität: Das aktive Glück

Für dieses aktive Glück, das uns einfach so zufällt, gibt es zahlreiche berühmte Beispiele: Penicillin etwa wurde durch ein Missgeschick entdeckt, auch der Sekundenkleber oder die Röntgenstrahlung gelten als Erfindungen, bei denen der Zufall die Hand im Spiel hatte. Der Wirtschaftswissenschaftler Christian Busch, der an Hochschulen in New York und London lehrt, widmet sich seit Jahren intensiv dem Thema der Serendipität. Er ist sicher: Wir alle können unser Schicksal selbst in die Hand nehmen und unser Glück zu großen Teilen aktiv gestalten.

Den Erfolgsfaktor Zufall nutzen

Der Ökonom spricht vom „Erfolgsfaktor Zufall“. Viele seiner Experimente zeigen, dass es dabei auf uns selbst ankommt: So sollten wir nicht mit einem Tunnelblick durchs Leben gehen, sondern offen sein für Überraschendes. Dazu, so Busch weiter, gehört es auch, mehr Möglichkeiten für positive Zufälle im Alltag zu schaffen – und unser Gehirn als Denkmuskel darauf zu trainieren, zufällige Verbindungen besser zu erkennen. „Es gibt Serendipität im Überfluss, wenn wir es nur wollen“, wird der Wissenschaftler zitiert.

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.