ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Das Glück kommt im Schlaf
Bild

Das Glück kommt im Schlaf

Fällt es Ihnen nach den vielen Feiertagen auch so schwer, wieder in den Alltag zurückzufinden? Dann kommt der Feiertag des Schlafens am 3. Januar genau richtig! Frönen Sie dem süßen Nichtstun – und laden Sie im Schlaf Ihr Glückskonto für 2020 auf!

Verwandtschaftsbesuche, Völlerei, Feiern bis in die Nacht: Weihnachtszeit und Jahreswechsel können ziemlich stressen. Fühlen Sie sich auch schlapp, müde, überanstrengt? Dann schalten Sie am 3. Januar einfach Telefon und Hausklingel ab, empfangen keinen Besuch – sondern schlafen stattdessen mal so richtig aus! Schließlich feiern die US-Amerikaner an diesem Freitag den „Festival of Sleep Day“. Eine schöne Tradition, der wir uns doch direkt anschließen könnten.

Gerade zum Jahresstart brauchen wir nach all den Festtagen eine Extraportion Ruhe, um wieder in die Gänge zu kommen. Dabei bedeutet Schlaf nicht nur Erholung – sondern ist sogar ein echter Glücksbringer. Wissenschaftlich belegt! Der renommierte Schlafexperte Till Rönneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München etwa hat herausgefunden: Guter und ausreichend langer Schlaf macht uns nicht nur produktiver, sondern auch sozialer und damit glücklicher! Die Erholungsphasen sind demnach für Körper und Psyche gleichermaßen wichtig, um den Reset-Knopf zu drücken, sich zu regenerieren und beispielsweise Stress oder negative Gefühle einfach im Traum zu verarbeiten.

So weit, so gut. Der Haken an der Sache: Im Alltag schlafen die meisten von uns viel zu wenig. Acht von zehn deutschen Arbeitnehmern leiden unter Schlafstörungen, hat eine weitere Studie ergeben. Zu wenig Schlaf kann auf Dauer sogar krank machen. Ein guter – wenn nicht der wichtigste – Vorsatz für 2020 könnte daher lauten: Lasst uns endlich ausschlafen! Da kommt der Feiertag des gesunden Schlafs wie gerufen, um direkt loszulegen.

Bevor Sie sich jetzt aber gleich ins warme Bett einkuscheln, verschlafen Sie besser nicht Ihre Chance auf einen Millionengewinn. Mit den aktuell 29 Millionen Euro, die am Schlaf-Feiertag bei Eurojackpot zu gewinnen sind, hätten Sie in Zukunft alle Freiheiten. Sie könnten jeden Tag solange liegenbleiben, wie sie nur wollen. Und mit dem bequemen finanziellen Ruhekissen könnten Sie gleich noch vorschlafen für den nächsten kuriosen Feiertag: Am 10. Mai freuen sich alle Ausgeschlafenen auf den „Stay Up All Night Day“. Dann können wir mal wieder so richtig die Nacht zum Tag machen!

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.