Zum Inhalt springen

ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Das Glück einfach mal herbeilachen
Bild

Das Glück einfach mal herbeilachen

Seien wir ehrlich: Die meisten von uns lachen im Alltag viel zu wenig. Dabei gilt ein fröhliches „Hahaha“ als besonders effektiver Glücklichmacher – und ist dazu auch noch kostenlos.

Kind müsste man noch einmal sein. Unbeschwert und fröhlich durchs Leben gehen. Kinder lachen bis zu 400-mal am Tag – Erwachsene hingegen durchschnittlich nur noch 15-mal, so die „Ärzte-Zeitung“. Mit zunehmendem Alter wächst augenscheinlich nicht nur die Vernunft, sondern bei vielen auch die Griesgrämigkeit. Dabei sollten wir nicht unterschätzen, wie wichtig regelmäßiges Lachen für die Laune, aber auch für unsere Gesundheit ist.

Lachen macht glücklicher und gesünder

Wenn wir vor Heiterkeit drauflos prusten, schüttet unser Körper das Glückshormon Serotonin in großen Mengen aus. Gleichzeitig nehmen wir rund dreimal so viel Sauerstoff auf wie beim normalen Atmen – mit positiven Effekten für unser Wohlbefinden. Das Sprichwort hat eben doch recht: Lachen ist die beste Medizin! Deshalb verwundert es nicht, dass auch im Tierreich viel gelacht wird. Eine Studie der Forscher Sasha Winkler und Greg Bryant von der UCLA (University of California) gibt rund 65 verschiedene lachende Tierarten an – darunter viele Affenarten sowie Säugetiere wie Hunde, Katzen, Seehunde oder Elefanten.

Fröhlichkeit als Fitnessprogramm

Kein Witz ist es, dass sich der Macht des Lachens sogar eine eigene Wissenschaftsdisziplin widmet: die Gelotologie. Schon im Jahr 1964 rief Prof. William Fry das Institut für Humorforschung an der Stanford Universität in Kalifornien ins Leben. Eine seine Forschungsergebnisse: 20 Sekunden Lachen fordert uns ebenso sehr wie rund drei Minuten Joggen. 15 Muskeln im Gesicht und 300 im gesamten Körper werden dabei trainiert.

Mit einem Lachen das Frühjahr begrüßen

Häufiger lachen als Fitnessprogramm für Körper und Seele – damit könnten wir das nahende Frühjahr umso fröhlicher begrüßen. Der Welttag des Glücks am 20. März ist eine gute Gelegenheit, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Und wer weiß, vielleicht stellt sich dann noch eine weitere Redeweisheit als zutreffend heraus. „Das Glück kommt zu denen, die lachen“, so heißt es in einem Sprichwort aus dem Japanischen.

Fest steht: Wenn das Glück in Form eines Eurojackpot-Hauptgewinns zu Ihnen kommt, haben Sie in jedem Fall auf Dauer gut lachen!

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.