Zum Inhalt springen

ANZEIGE

Ein Angebot von

alt text
  1. Startseite
  2. Alle Artikel
  3. Das Glück bleibt menschlich
Bild

Das Glück bleibt menschlich

Übertrumpft die Maschine bald den Menschen? Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Doch das Glück lässt sich nicht beeinflussen – zum Glück!

Besser künstliche Intelligenz als gar keine – das könnten vielleicht böse Zungen behaupten. Für die einen wird jedenfalls ein lang gehegter Traum wahr, für viele andere klingt es wie ein Albtraum aus Science-Fiction-Romanen: Schon in wenigen Jahren sollen Maschinen den Menschen in Sachen Intelligenz deutlich übertreffen. Nicht nur, wenn es um Rechenaufgaben geht, sondern ebenso bei komplexen Tätigkeiten wie der Diagnose von Krankheiten, der Entwicklung neuer chemischer Formeln oder – wer weiß – vielleicht auch beim Fällen von Gerichtsurteilen.

Künstliche Intelligenz und das Glück

Selbst wenn man es wollte, dem aktuellen Hype um ChatGPT kann sich wohl niemand entziehen. Der Chatbot gilt als Prototyp für das zukünftige Kommunizieren mit der KI und für maschinelles Lernen. Da liegt es auf der Hand, mal auszuprobieren, ob die künstliche Intelligenz auch beim Glück den richtigen Riecher hat.

„Mann gewinnt dank ChatGPT im Lotto“, lautete prompt am vergangenen die Überschrift in vielen Medien. Bei genauem Nachlesen stellt sich allerdings Ernüchterung ein: Ein Mann aus Thailand namens Patthawikorn Boonrin hatte sich zahlreiche Fragen und Formeln ausgedacht, mit der er die Software löcherte. Die spuckte einen Zahlentipp aus, der tatsächlich einen Gewinn in der thailändischen Lotterie einbrachte – allerdings mit umgerechnet 540 Euro weit vom Jackpot entfernt. Das hätte der Mensch womöglich auch alleine geschafft.

Das Glück ist unberechenbar

Die Erfahrung zeigt: Das Glück lässt sich von Maschinen-Intelligenz nicht beeindrucken oder gar vorhersagen – sondern tut einfach, was es will. Gut so! Genau das macht schließlich den Reiz aus, wenn wir vom Millionengewinn im Eurojackpot träumen. Und vielleicht sind wir Menschen sogar im Vorteil. Denn wir haben etwas, was der Maschine fehlt: Intuition – so etwas wie ein innerer Wegweiser zum Glück.

Lust auf Eurojackpot? Mitspielen können Sie in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Über den Kolumnenautor

Bild

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Ist es ein subjektives Gefühl oder lässt sich Glück objektiv messen? Hat Glück etwas mit Geld zu tun, zum Beispiel mit einem Lotteriegewinn? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich? Dieser und ähnlichen Fragen geht der Kolumnist Oliver Schönfeld jede Woche an dieser Stelle nach. Dabei nimmt er auch die Eurojackpot-Welt unter die Lupe und berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten.

Weitere Artikel

Impressum

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen.
Weseler Straße 108-112
48151 Münster

www.westlotto.de
E-Mail: info@westlotto.de
Telefon: +49 251 7006-1222

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG wird aufgrund von Genehmigungen des Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf, (Aufsichtsbehörde) bei der Veranstaltung von LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, Spiel 77, SUPER 6, plus5, Die Sieger-Chance, ODDSET, TOTO und Sofortlotterien tätig.

Die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG ist im Handelsregister Münster HRA 4379 eingetragen.

Die USt-ID-Nr. der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG lautet: DE122790312.

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag
Axel Weber

Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.